Am 17. JANUAR 2024 kam Frau Pfeiffer, die Gesundheitsförderin von Klasse 2000, in unsere 4. Klasse. Wir beschäftigten uns mit dem Thema Werbung. In Gruppen betrachteten wir verschiedene Werbeplakate und bearbeiteten folgende Aufgaben:
Wie wirken die Personen auf dem Plakat?
Was will uns diese Werbung sagen?
Hält die Werbung ihr Versprechen?
Jede Gruppe stellte ihre Ergebnisse den anderen Kindern vor und wir kamen zur Erkenntnis, dass man genau prüfen sollte, was man von der Werbung glauben sollte.
Am Ende schrieb jedes Kind auf eine Sonne, wann es sich glücklich fühlt.
Diese Zettel wurden an die Tafel geheftet und wir stellten alle fest: Glück kann man nicht kaufen!

Text/Fotos: Petra Proske

Unsere Schule hat sich für die Durchführung des Präventionsprogramms "Die RAKUNS - Das gesunde Klassenzimmer" entschieden, es ist ein bundesweit etabliertes, kostenfreies Programm zur Gesundheitsbildung in der Grundschule. Damit leisten wir einen wertvollen Beitrag zur Gesundheitsförderung unserer Kinder.


Projekttag Gesundheit in der Schule

Die Kinder der Klasse 4 hatten am 15.01.2024 ein Projekt.
Wir haben uns in 4 Gruppen aufgeteilt und Forscherhefte bekommen die zum Thema Gesundheit in der Schule passen.
Wir haben gearbeitet und zwischendurch Atemübungen oder Bewegungspausen gemacht.
Zum Beispiel lernten wir mit den Fingern unseren Puls zu messen.
Im Forscherheft gab es auch lustige Comics. Dabei lernten wir die Comicfiguren Tom, Pit, Tobi, Feli, Ria und Lola kennen.

Text: Rasende Reporter Jütte und Clara
Fotos: Petra Proske

Sternsinger 2024

 
An der Spendenaktion der Sternsinger beteiligten sich unsere Klassen mit folgenden Beiträgen:


Klasse 1    18,50 €


Klasse 2    23,01 €


Klasse 3    50,00 €


Klasse 4    78,49 €


Summe:   170,00 €




Wir danken allen Kindern, Eltern und Lehrern für ihre 
Spendenbereitschaft! 



Klasse 4 Projekttage Weihnachten

Am 20.Dezember 2023 kamen zwölf Omis und ein Opi zu uns in die Schule.
 In zwei Gruppen wurden gemeinsam viele Plätzchen gebacken. Allen machte es riesigen Spaß und jeder durfte eine Tüte voller leckerer Plätzchen mit nach Hause nehmen.
Den Höhepunkt am 21. Dezember bildete das Vorlesen von Frau Grünler. Sie zeigte uns zuerst ein Bild von Tschaikowski, um es dann mit dem lustigen Onkel Droßelmeier aus "Der Nussknacker und der Mausekönig" zu vergleichen. Wir stellten viele Gemeinsamkeiten fest. Frau Grünler, die so schön vorlesen kann wie kein anderer, unterbrach ihr Lesen immer wieder durch lustige Passagen. So z.B. bewegten wir uns wie ein Nussknacker, wie ein Soldat oder tanzten wie die Zuckerprinzessin. Es war alles wunderbar.
Vielen Dank an Frau Grünler!!!!
Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien arbeiteten wir alle fleißig weiter an unserer Weihnachtswerkstatt und sahen uns den Film "Der Weihnachtshase" an.

Text/Fotos: Petra Proske

Adventsfrühstück

Adventsfrühstück

Adventsfrühstück

Backen mit den Omis

Backen mit den Omis

Backen mit den Omis

Backen mit den Omis

Backen mit den Omis

Film zum Abschluss

Film zum Abschluss

Frau Grünler liest vor

Frau Grünler liest vor

Frau Grünler liest vor

Frau Grünler liest vor

Frau Grünler liest vor

Frau Grünler liest vor

Frau Grünler liest vor

Frau Grünler liest vor

Frau Grünler liest vor

Frau Grünler liest vor

Werkstattarbeit

Werkstattarbeit

Werkstattarbeit

Werkstattarbeit

Klasse 4 beim Adventsmarkt in der Oberschule

In der Vorweihnachtszeit war in der Klasse 4 allerhand los. 

Die Kinder fertigten im Werkunterricht Weihnachtsbaumanhänger aus Sperrholz, nähten Glöckchen und fertigten Adventskränze an. Im Hort stickten sie Weihnachtskarten und stellten Windlichter her. Im GTA töpferten einige Kinder Schalen. Besonderer Dank gilt auch den Eltern, die ebenfalls fleißig bastelten, Plätzchen gebacken haben, Schokoäpfel bereitstellten und und und. 

Die Oberschule lud unsere Grundschule zum traditionellen Adventsmarkt ein und wir bekamen einen Stand im Innenhof. Ja, am 30. November war es soweit. Wir dekorierten unseren Weihnachtsstand und bauten alles auf. Von 16:00 - 18:30 Uhr brachten wir die vielen selbstgestalteten Geschenke an den Mann. Auch hier halfen viele Muttis fleißig beim Verkaufen. 

Der Erlös von 440 € (!!!!!!!!!!!!!!!) geht in unsere Klassenkasse und wir werden das Geld bei unserer Klassenfahrt auf den Kopf hauen!

Text/Fotos: Petra Proske

Adventskränze binden mit Frau Blauth.

Max arbeitet sehr gewissenhaft.

Alle sind bei der Sache......

und geben sich richtig Mühe.

Die Ergebnisse.

Darauf sind wir richtig Stolz!

In der Weihnachtsbäckerei...

werden Mandeln gebrannt.

Alle rühren mal....

und rühren....

Sieht schon gut aus.

Jetzt kosten...

sind super geworden!

Mandeln gut verteilen..

alle machen mit.

Nun noch verpacken.

Eröffnung des Adventsmarktes in der Oberschule.

Unser Stand.

Die ersten Einnahmen.

Fleißige Verkäufer.

So viele schöne Sachen.

Kuchenbasare der 4.Klasse

Am 23. Oktober, am 6. und 13. November 23 luden die Kinder der 4. Klasse alle zu Kuchenbasaren ein. Es wurde im Vorfeld gebacken und wunderschön dekoriert. An allen drei Tagen kauften uns die Schülerinnen und Schüler sowie auch Lehrerinnen unseren Kuchen gern ab. Danke dafür. 

So konnten wir bei jedem einzelnen Verkaufstag über 100 Euro einnehmen. Dieses Geld werden wir während unserer Klassenfahrt ausgeben. Nochmals besten Dank unseren Eltern, die so fleißig gebacken haben.

Text/Fotos: Petra Proske

Faschingsauftakt

Die Kinder der 4. Klasse wurden am 10.11.23 in die Oberschule Weißwasser eingeladen. Der Schulclub organisierte gemeinsam mit Frau Staruß einen tollen Faschingsauftakt mit ganz lustigen Spielen. Gemeinsam mit den 5. und 6. Klassen der Oberschule kämpften wir um den ersten Platz. In unterschiedlichsten Spielen mit vielen Verkleidungen - siehe Fotos - hatten alle Kinder große Freude. Die Zeit verging wie im Fluge. Am Ende gewannen alle - jede Klasse bekam eine Torte. Wir werden sie uns am Montag schmecken lassen. Wir bedanken uns bei allen, die es uns ermöglichten, an diesem schönen Spiel- und Spaßfest teilzunehmen. Besonderer Dank gilt dem Schulclub der Oberschule unter Leitung von Frau Staruß. 

Text/Fotos: Petra Proske

 

Projekttag der 4. Klasse 

Der 3D-Druck ist mittlerweile in aller Munde und es gibt ein Angebot der "Kultur Pfadfinder"

"In diesem Projekt wird den Kindern der 3D-Druck näher gebracht und sie können ihn ausprobieren. Mit 3D-Stiften und 3D-Drucker werden sie künstlerisch selbst aktiv und können ihr eigenes Produkt gestalten." So die Ausschreibung des Kulturpartners. Frau Scheffel und Frau Proske beantragten dieses Projekt und erhielten die Kostenübernahme. Dafür vielen Dank. Danke auch an Frau Walter und Frau Scheffel, die uns begleiteten. 

Am 1. November 23 erlebten wir, die Kinder der vierten Klasse, einen ganz besonderen Tag. Um 7:30 Uhr fuhren wir mit dem Bus der Firma Kolchmeier in die Erfinderkiste nach Oderwitz. Nach einer kurvenreichen Fahrt von etwa eineinhalb Stunden kamen wir dort an. Wir wurden von Frau Glathe (Leiterin der Erfinderkiste) begrüßt und auf den Tag eingestimmt. Damit es für niemanden langweilig werden sollte, wurden wir in Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe ging zuerst zu einem Experten. Er erklärte den 3D-Drucker, dessen Programmierung und vermittelte kindgerechtes Hintergrundwissen. Die Fachkraft führte die Kinder an Computern durch die Software und unterstützte sie bei verschiedenen Einstellungen. Eine zweite Gruppe probierte die 3D-Stifte und stellte ganz viele verschiedene Produkte her. Jeder konnte etwas mit nach Hause nehmen. Die dritte Gruppe beschäftigte sich mit den umfangreichen Angeboten der Erfinderkiste, sie experimentierten, spielten oder gestalteten weitere kleine Geschenke. Gegen 12:15 Uhr musste alles aufgeräumt werden, da es im Anschluss leckere Nudeln mit gebratener Wurst, Tomatensoße und Käse gab. Der Bus wartete danach schon auf uns und brachte uns wieder sicher nach Hause. 

An diesen erlebnisreichen Tag werden alle gern zurückdenken.

Text+Fotos: Petra Proske

In der Erfinderkiste in Oderwitz angekommen.

Einführende Worte zum 3D-Druck

 Von der Idee zum Produkt.

Hier wird unser SPIDERMAN gedruckt. (Ergebnis siehe letztes Bild!)

Nun dürfen alle mit dem 3D-Stift etwas herstellen.

 Alle waren voll konzentriert...

... und hatten Freude.

 Da immer nur 5 bis 6 Kinder mit den 3D-Stiften arbeiteten, durften die anderen sich frei beschäftigen.

 Die Angebote waren riesig.

Es war für niemanden langweilig.

Beim Experimentieren half Frau Glathe.

Beim ausprobieren und arbeiten mit Farben, zogen wir uns Schürzen an.

Viele Kinder hatten Spaß daran.

 Hier wurde uns alles anschaulich erklärt.

Mit der Hilfe durch den Experten konnten wir immer rechnen.

Und wie man sieht, waren wir sehr interessiert.

 Über Erfolge freuten wir uns riesig

 Das sind die nötigen Materialien zum Arbeiten mit dem 3D-Stift.

 Hier verschiedenste Vorlagen.

Beim Basteln halfen wir uns gegenseitig.

Jeder fand in der Erfinderkiste etwas zum Beschäftigen.

Einige fertig gedruckte Ergebnisse.

Klasse 4 besucht Schulmuseum

Am 25. Oktober 23 ist die Klasse 4 gemeinsam mit Frau Proske und Frau Walter in das Schulmuseum der Pestalozzi Grundschule Weißwasser gewandert.
Dort erlebten wir, wie der Unterricht vor über 100 Jahren lief. Der Schulinspektor (Frau Grünler) begrüßte uns sehr streng. So mussten alle Schülerinnen und Schüler ihre Hände vorzeigen. Die Junglehrerin Fräulein Jakobic kontrollierte, ob alle Hände und Fingernägel sauber sind.
Schlimmer war es, dass nur die wenigsten Mädels und Buben ein gebügeltes Taschentuch dabei hatten. Nach dem Morgenlied und dem Gebet wurde uns die Hausordnung vorgestellt. Ein etwas lebhafter Bube spürte den Siebenriemen auf seinem Hinterteil. Zum Glück hatte er sich selbst geschützt, in dem er seinen Po mit Zeitungspapier ausstopfte. Leider wurde er erwischt, nun muss sein Vater in die Schule. Oh, was haben wir heute Glück mit unserer Schulzeit. Danach schrieben wir mit Griffel und Schiefertafel ein Diktat. Die Junglehrerin und der Schulinspektor waren mit den Ergebnissen zufrieden. Anschließend probierten wir mit Feder und Tinte in altdeutscher Schrift unsere neuen Namen zu schreiben. Das war ganz schön schwer.
Allen hat der Tag viel Freude und Spaß gemacht.

Text und Fotos: Petra Proske

SPORTABZEICHEN-Tour in Weißwasser

Zum 19. Mal startet die Sportabzeichen Tour durch Deutschland und macht dabei in acht Städten Halt. Mit dabei, welche Überraschung, Weißwasser/O.L.
Am Freitag, den 22. September 2023 gingen die Kinder der Klassen 2 bis 4 bei Sonnenschein ins Stadion der Kraftwerker, um sich aktiv an der Sportabzeichen-Tour zu beteiligen. Am Vortag wusste noch keiner so genau, ob unsere Schule sich daran beteiligen wird, denn es war Regen angesagt. OB Torsten Pötsch eröffnete den Tag und es ging zum gemeinsamen Warm Up. Danach stärkten sich unsere Schülerinnen und Schüler erstmal. Sie hatten anschließend die Möglichkeit, bei dem bunten und abwechslungsreichen Rahmenprogramm mit viel Spaß aktiv zu werden. Besonders gern testeten sie ihre Schnelligkeit am Tapping Board und gewannen tolle Sportsocken. Genauso viel Freude hatten unsere Kinder an der Wurfwand und an weiteren Spielstationen.
Um das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben, gingen unsere Kinder zuerst zum 30 bzw. 50m Lauf. Später zum Schlagballwerfen und als letztes zum Weitsprung. Zwischendurch wurde der Staffellauf durchgeführt. Da waren unsere Kinder nicht ganz so erfolgreich. Aber es ging an dem Tag nicht nur ums Gewinnen. Gegenseitig motivierten sich alle an diesem Vormittag zu Höchstleistungen und absolvierten die Disziplinen sportlich miteinander. Im Sportunterricht liefen die Kinder schon die 800m Strecke. Zwischendurch war immer wieder Zeit zum Spielen, Popcorn oder Eis essen, etwas zu trinken oder einfach zusammen auszuruhen. Leider verabschiedete sich die Sonne kurz vor dem Ende und wir wurden doch noch etwas nass. Die meisten Kinder waren gut vorbereitet und hatten Regencaps oder -schirme mit.

 Besonders bei den vielen fleißigen Eltern, Großeltern und der Horterzieherin Frau Walter, die uns an diesem Vormittag tatkräftig unterstützten, möchten wir uns auf diesem Weg herzlichst bedanken.

Text: Katrin Miesner
Fotos: Katrin Miesner, Antje Scheffel

SPORTFEST MIT TRIXITT

"
Schule in Bewegung" lautete das Motto am 14.09.2023 für unsere Schüler und Schülerinnen auf dem Sportplatz des Landau-Gymnasiums.
An verschiedenen Stationen konnten sie Geschicklichkeit, Ausdauer, Mut aber auch Fairness zeigen. Die jungen Moderatoren von Trixitt begeisterten die Kinder mit Musik, bei der keiner stillstehen konnte und motivierten alle zu Höchstleistungen.
Es war ein toller Nachmittag, an dem nicht nur Sport sondern vor allem der Spaß im Mittelpunkt stand.

Text: Bettina Golka
Fotos: Antje Scheffel
 

Schulanfang 2023


Am 19.08.2023 war es wieder soweit: Wir begrüßten unsere neuen ABC-Schützen. Bei bestem Wetter und guter Stimmung feierten wir auf unserem Schulgelände die Einschulung der diesjährigen 1.Klasse. 

Das komplette Team der Geschwister-Scholl-Grundschule Weißwasser wünscht ganz besonders den jüngsten, aber natürlich auch allen anderen Schülern, einen guten Start ins neue Schuljahr!
Danke sagen wir unserer 4.Klasse und Frau Proske für das tolle Programm.

Text: Rasende Reporter
Fotos: Wolfgang Proske